Für alle. Für jeden. Für uns.
Die Urologie.

Starker Beckenboden, starke Frau

Als Physiotherapeutin hat sich Anja Sippel dem Thema Beckenboden verschrieben: Getreu ihrem Motto „Starker Beckenboden, starke Frauen“ unterstützt Anja ihre Patientinnen, Freundschaft mit ihrem Beckenboden zu schließen. Denn ein starker Beckenboden verhilft zu einer starken Mitte und mehr Lebensfreude. Die Beckenbodenexpertin bietet dafür in ihrem Blog und in ihrem Instagram-Account zahlreiche Hilfestellungen und Tipps für den Alltag.

Die Leidenschaft, mit der sie dieses Thema verfolgt, ist in jedem ihrer Beiträge zu spüren. Deshalb empfehlen wir Ihnen ihre Website und ihren Instagram-Kanal wärmstens:

Website: www.dorfmutti.de
Instagram: @dorf_mutti

Übrigens: Im Rahmen der Weltkontinenz-Woche spricht Anja am 29.06. um 10 Uhr in einem Insta-Live mit @louwen_ernaehrung zum Thema “Wie kann ich mit der Ernährung auf meine Kontinenz Einfluss nehmen?”

 

Warum ist ein starker Beckenboden so wichtig?

Rund acht Millionen Menschen leiden in Deutschland unter einer Blasenschwäche, der sogenannten Harninkontinenz. Der unfreiwillige Urinverlust gehört zu den häufigsten Erkrankungen und kann Frauen ebenso wie Männer betreffen. Ein starker Beckenboden beugt einer Harninkontinz vor und ist außerdem ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung der Erkrankung. Doch laut einer aktuellen Umfrage ist das Wissen um die Volkskrankheit Blasenschwäche erschreckend gering. Ausgerechnet der Beckenboden, der aus Muskulatur und Bindegewebe besteht und wie ein Halteapparat für die inneren Organe funktioniert, ist vielen Deutschen unbekannt.

In der bevölkerungsrepräsentativen Befragung von mehr als 1.000 Bundesbürgern geben 31 Prozent der Teilnehmenden an, nicht zu wissen, was der Beckenboden ist. Beachtliche 18 Prozent der Befragten sind sogar der Ansicht, dass Männer ihn gar nicht haben.

Besonders groß ist das Informationsdefizit bei den Männern: Für 43 Prozent ist der Beckenboden ein großer Unbekannter. Frauen sind im Vergleich besser informiert, nur knapp ein Fünftel von ihnen ist der Beckenboden nicht bekannt. Zwei Drittel aller Frauen in der Studie kennen sogar Übungen für das Training der Beckenbodenmuskulatur.

 

Verwandte Artikel

Warum wächst die Prostata?

Etwa ab dem 40. Lebensjahr führen altersbedingte Veränderungen im männlichen Hormonhaushalt zu einem langsamen Wachstum der Prostata, das anfänglich meist ohne Symptome verläuft.

Weiterlesen »

Newsletter-Anmeldung

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Patienten-Newsletter. Dieser wird jeweils zum Monatsende versandt und beinhaltet alle Top-News der vorherigen vier Wochen.

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus (Pflichtfelder beachten). Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Anmeldung (bitte kontrollieren Sie im Zweifel auch Ihren Spam-Ordner).

Bestellformular

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus (Pflichtfelder beachten). Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, erhalten Sie eine E-Mail als Eingangsbestätigung Ihrer Bestellung (bitte kontrollieren Sie im Zweifel auch Ihren Spam-Ordner).

Anschließend prüfen wir Ihre Bestellung und versenden diese innerhalb weniger Tage.

Kontakt

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus (Pflichtfelder beachten). Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Kontaktaufnahme (bitte kontrollieren Sie im Zweifel auch Ihren Spam-Ordner).