Fruchtbarkeit

Eine Empfängnis ist nur an wenigen Tagen im Monat möglich. Es kann deshalb etwas dauern, bis eine Frau schwanger wird. Ein Drittel aller Frauen muss länger als ein Jahr warten, bis sich eine Schwangerschaft einstellt.

Kinderwunsch

Im Leben vieler Erwachsener besteht irgendwann der Wunsch nach Kindern. Gerade nach der Berufsausbildung oder dem Studium sowie einigen Jahren im Beruf stellt sich bei vielen Paaren die Frage, Eltern zu werden.
Statistisch gesehen werden Frauen und Männer immer später Mutter und Vater. Das liegt häufig daran, dass viele zunächst ihre beruflichen Ziele verwirklichen oder die Voraussetzungen für Kinder schaffen möchten, indem sie erst z. B. Eigentum schaffen.

Viele Frauen sind zunächst verunsichert, wenn es mit der Schwangerschaft nicht sofort funktioniert. Das kann viele Ursachen haben.

Was tun, wenn die Schwangerschaft auf sich warten lässt?

Eine Empfängnis ist nur an wenigen Tagen im Monat möglich. Es kann deshalb etwas dauern, bis eine Frau schwanger wird. Ein Drittel aller Frauen muss länger als ein Jahr warten, bis sich eine Schwangerschaft einstellt.

Mit zunehmendem Alter sinken die körperlichen Voraussetzungen, um schwanger zu werden. Das liegt an hormonellen Umstellungen im Körper, an Stressfaktoren und mehr. Setzt frau sich zu sehr unter Druck, JETZT schwanger werden zu wollen, reagiert der Körper häufig kontraproduktiv. Eine Schwangerschaft kann auch durch Rauchen, schlechte Ernährung und übermäßigen Alkoholkonsum negativ beeinflusst werden.

Die gleichen Umstände betreffen aber nicht nur die Frau, sondern auch den Mann, denn auch seine Spermien können durch Umwelteinflüsse, Stress, schlechte Lebensgewohnheiten beeinträchtigt sein.

Ab wann man beim Arzt vorstellig werden sollte, um mögliche Ursachen zu klären ist abhängig davon, wie alt die Frau ist und ob es Vorerkrankungen gibt.

  • Frauen unter 28 und ohne Vorerkrankungen können bis zu 1,5 Jahren warten, bevor sie ärztliche Hilfe suchen, um schwanger zu werden.
  • Frauen zwischen 28 und 32 wird empfohlen nach einem Jahr zum Arzt/zur Ärztin zu gehen
  • Ältere Frauen sollten sich bereits nach einem halben Jahr ärztlich untersuchen lassen


Gibt es Anhaltspunkte dafür, dass Fortpflanzungsorgane zum Beispiel durch Operationen, Infektionen oder hormonelle Probleme geschädigt sind, kann es ebenfalls sinnvoll sein, sich nach kürzerer Wartezeit ärztlich untersuchen zu lassen. Lässt die Schwangerschaft auf sich warten, können Fruchtbarkeitsstörungen dafür verantwortlich sein.

Fruchtbarkeitsstörungen als mögliche Ursache

Der Urologe oder die Urologin prüft beispielsweise beim Mann, ob eine Störung in der Samenzellbildung oder im Spermientransport vorliegt. Denkbar ist auch ein unzureichender Harnblasenverschluss oder eine Antikörper-Bildung. Darüber hinaus gibt es unklare Ursachen, womit Umwelteinflüsse wie zum Beispiel der Einsatz von Pestiziden gemeint ist.
Auf die Ursachen einer Fruchtbarkeitsstörung hat man zum Zeitpunkt der Diagnose oft keinen Einfluss mehr, da das Problem häufig auf eine Störung in der früheren Entwicklung (z. B. Hodenhochstand) oder eine vergangene Infektion der Hoden oder Samenwege zurückzuführen ist.

Für viele Probleme gibt es eine Behandlungsmöglichkeit. Grundsätzlich gilt es, mögliche Ursachen für die Fruchtbarkeitsstörung beim Mann und bei der Frau zu erkennen und dann einen gemeinsamen Weg festzulegen.

Fehlgeburt nicht selten

Fehlgeburten sind zu Beginn der Familienplanung gar nicht selten. Man hat häufig das Gefühl, der weibliche Körper müsste “üben”, um nach jahrelanger Hormonzugabe durch die Pille, Spirale oder Hormonspritzen wieder “normal” zu funktionieren. Meist werden diese Fehlgeburten aber nicht thematisiert. Seien Sie sicher, Sie sind nicht allein mit diesem Schicksal. Vertrauen Sie sich Familie oder Freunden an – denn darüber reden hilft, damit zurecht zu kommen. Dennoch gilt es auch hier mögliche Ursachen mit einem Arzt zu besprechen.

Künstliche Befruchtung als letzter Schritt

Wenn man als Paar den letzten Schritt der künstlichen Befruchtung geht, ist es wichtig, vorher alle Chancen und Risiken genau abzuwägen. Diese Behandlung ist nicht nur teuer, sondern birgt auch gesundheitliche Risiken. Das Für und Wider sollte unbedingt mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Weitere Informationen zu allen Kinderwunsch-Fragen finden Sie hier.

Sexualität

Mit der FFF-Kampagne wurde ein Medium geschaffen, das nicht nur Betroffene erreicht, sondern auch Ärzte, Ärztinnen, Praxen, Kliniken, Verbände und Industrie-Partner erfolgreich miteinander verbindet.

Weiterführende Inhalte

Unser Buch-Tipp im Oktober

Einmal im Monat versorgen wir Sie mit interessanten Lesetipps rund um urologische Themen. Im Oktober stellen wir Ihnen das Buch „Sprechende Männer: Das ehrlichste Buch der Welt“ von Jochen-Martin Gutsch und Maxim Leo vor.

Weiterlesen »

Unsere Buch-Tipps im September

Einmal im Monat versorgen wir Sie mit interessanten Lesetipps rund um urologische Themen. Von praktischen Ratgebern über persönliche Erfahrungsberichte bis hin zum ganzheitlichen Ansatz – im September stellen wir gleich eine ganze Bandbreite an Büchern zum Thema Kinderwunsch vor. Auf Sie warten viele Perspektiven, die Mut machen, konkrete Hilfestellung bieten und vor allem signalisieren: Sie sind nicht allein!

Weiterlesen »

Wenn die Schwangerschaft auf sich warten lässt

Eine Empfängnis ist nur an wenigen Tagen im Monat möglich. Es kann deshalb etwas dauern, bis eine Frau schwanger wird. Ein Drittel aller Frauen muss länger als ein Jahr warten, bis sich eine Schwangerschaft einstellt. Eine Empfängnis ist nur an wenigen Tagen im Monat möglich. Es kann deshalb etwas dauern, bis eine Frau schwanger wird. Ein Drittel aller Frauen muss länger als ein Jahr warten, bis sich eine Schwangerschaft einstellt. Ab wann sollte man dennoch beim Arzt vorstellig werden?

Weiterlesen »

Sexuelle Orientierung, geschlechtliche Identität und Beziehungsformen

Männer lieben Frauen und Frauen lieben Männer – alles andere war lange Zeit verpönt und sogar gesetzlich verboten. Seit 1969 ist die gleichgeschlechtliche Liebe ab einem Alter von 21 Jahren in Deutschland erlaubt, später wurde das Alter schrittweise auf 14 Jahre gesenkt. Heiraten können gleichgeschlechtliche Paare erst seit Oktober 2017. Ungeachtet der gesetzlichen Lage war die Vielzahl geschlechtlicher Orientierungen schon immer gegeben.
Dasselbe gilt für Beziehungsformen.

Weiterlesen »

Mehr erfahren

Fast jeder zweite Deutsche wird im Laufe seines Lebens mit einer Krebsdiagnose konfrontiert. Gehen Sie zur Vorsorge und verhindern Sie Schlimmeres.

Erfahren Sie mehr rund um die Urologie, deren Aufgaben und Krankheitsbilder. Lesen Sie Wissenswertes über aktuelle Entwicklungen und Themen.

Wie gehen andere Menschen mit ihrer Diagnose um? Wie meistern sie Herausforderungen und finden einen Weg aus der Krise? Erfahren Sie es aus erster Hand.

Nutzen Sie unsere Suche, um schnell und einfach Ärzte und Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe zu finden und mehr über diese zu erfahren.