Für alle. Für jeden. Für uns.
Die Urologie.

Michael und Uli Roth engagieren sich im Kampf gegen Krebs

Knapp 7.000 Urologen besuchten den diesjährigen 69. Urologenkongress in Dresden. Ein voller Erfolg, wie auch der scheidende Präsident der DGU, Prof. Tilman Kälble bestätigte.

Auf dem Kongress wurde auch die Früherkennungs- und Vorsorgekampagne www.urologie-fuer-alle.de vorgestellt. Uli und Michael Roth, ehemalige Handball-Nationalspieler, sind die Gesichter der Kampagne. 

Sie engagieren sich schon seit vielen Jahren für die Früherkennung, denn so konnten Sie ihr eigenes Leben retten. Beide erkrankten im Alter von 47 Jahren an Prostatakrebs. Der Krebs wurde frühzeitig erkannt und konnte operiert werden, so dass Sie sich heute bester Gesundheit erfreuen. 

Weitere Berichte zur Kampagne hier

Verwandte Artikel

Unsere Buch-Tipps im November

Einmal im Monat versorgen wir Sie mit interessanten Buch-Tipps rund um urologische Themen. Im November stellen wir Ihnen einige Bücher rund um die „Männergesundheit“ und

Weiterlesen »

Newsletter-Anmeldung

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Patienten-Newsletter. Dieser wird jeweils zum Monatsende versandt und beinhaltet alle Top-News der vorherigen vier Wochen.

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus (Pflichtfelder beachten). Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Anmeldung (bitte kontrollieren Sie im Zweifel auch Ihren Spam-Ordner).

Bestellformular

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus (Pflichtfelder beachten). Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, erhalten Sie eine E-Mail als Eingangsbestätigung Ihrer Bestellung (bitte kontrollieren Sie im Zweifel auch Ihren Spam-Ordner).

Anschließend prüfen wir Ihre Bestellung und versenden diese innerhalb weniger Tage.

Kontakt

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus (Pflichtfelder beachten). Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Kontaktaufnahme (bitte kontrollieren Sie im Zweifel auch Ihren Spam-Ordner).