Gutartige Prostatavergrößerung

40 Prozent der über 50-jährigen Männer haben Probleme beim Wasserlassen.

Junge Männer wissen kaum etwas von ihrer Existenz, jedoch macht sich das kleine Organ im Becken des Mannes mit zunehmendem Alter häufig bemerkbar.

Die Prostata ist bekanntlich der „wunde Punkt“ des Mannes. Während junge Männer kaum etwas von ihrer Existenz wissen, macht sich das kleine Organ im Becken des Mannes mit zunehmendem Alter häufig bemerkbar.

Rund 40 Prozent der über 50-jährigen Männer in Deutschland leiden an behandlungsbedürftigen Problemen beim Wasserlassen. Gut ein Viertel von ihnen hat eine vergrößerte Prostata. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein gutartiges Wachstum der Prostata, das durch männliche Geschlechtshormone verursacht wird und zu verschiedensten Beschwerden beim Wasserlassen führen kann. Diese Krankheitszeichen sollten frühzeitig vom Urologen beurteilt werden, um die Lebensqualität zu erhalten und Komplikationen zu vermeiden.

Zur Behandlung steht der modernen Urologie heute eine breite Palette verschiedener Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Je nach Stärke der Beschwerden, des Leidensdrucks und den potenziellen Komplikationen können das sogenannte kontrollierte Zuwarten, pflanzliche oder medikamentöse Therapien, aber auch unterschiedliche operative oder instrumentelle Eingriffe angezeigt sein.

Vorbeugen ist möglich durch ausgewogene Ernährung, Normalgewicht, ausreichend körperliche Bewegung und genügend Flüssigkeitsaufnahme.


>> Patienteninformation: Was tun, wenn die Prostata wächst?

Früherkennungs- bzw. Vorsorgeuntersuchungen können Leben retten.

© 2017 OpenMinded Ges. für Projektentwicklung und Realisation mbH · Datenschutzerklärung· Impressum· FAQ
Vorsorge hier planen
nach oben