Für alle. Für jeden. Für uns.
Die Urologie.

Was tun bei Blasenentzündung? Gibt es Alternativen zur Antibiotika-Behandlung?

Häufig werden bei einer Blasenentzündung sofort Antibiotika verschrieben, doch Experten raten davon mittlerweile ab. Denn bei leichten Verläufen reichen pflanzliche Mittel oft aus.

Bei einer Blasenentzündung – auch Zystitis genannt – handelt es sich um eine Infektion der Harnwege. In der Regel sind Bakterien dafür verantwortlich. Symptome einer Blasenentzündung sind vor allem ein Brennen beim Wasserlassen, Schmerzen im Unterleib, häufiger Harndrang und Blut im Urin. Zu den möglichen Ursachen für eine Blasenentzündung zählen das Abputzen vom After in Richtung Harnröhre, Geschlechtsverkehr, Schwangerschaft oder Harnstau. Nicht nur, dass eine Blasenentzündung oft schmerzhaft ist, auch kann sie, wenn sie unbehandelt bleibt, über die Harnleiter aufsteigen und die Nieren befallen. So kann es zu einer Nierenbeckenentzündung und zu einer Schädigung der Nieren kommen.

Sehen Sie hier den SWR-Bericht dazu.

Verwandte Artikel

Unsere Buch-Tipps im November

Einmal im Monat versorgen wir Sie mit interessanten Buch-Tipps rund um urologische Themen. Im November stellen wir Ihnen einige Bücher rund um die „Männergesundheit“ und

Weiterlesen »

Newsletter-Anmeldung

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Patienten-Newsletter. Dieser wird jeweils zum Monatsende versandt und beinhaltet alle Top-News der vorherigen vier Wochen.

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus (Pflichtfelder beachten). Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Anmeldung (bitte kontrollieren Sie im Zweifel auch Ihren Spam-Ordner).

Bestellformular

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus (Pflichtfelder beachten). Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, erhalten Sie eine E-Mail als Eingangsbestätigung Ihrer Bestellung (bitte kontrollieren Sie im Zweifel auch Ihren Spam-Ordner).

Anschließend prüfen wir Ihre Bestellung und versenden diese innerhalb weniger Tage.

Kontakt

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus (Pflichtfelder beachten). Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Kontaktaufnahme (bitte kontrollieren Sie im Zweifel auch Ihren Spam-Ordner).