vor 1 Monat

Hodentumor, Peniskarzinom und metastasiertes Nierenzellkarzinom

eKonsil: neues Portal für Zweitmeinungen in der Urologie

 

Mehr Zweitmeinungen in der Urologie: Das Zweitmeinungs-Projekt Hodentumoren hat die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) seit Jahren fest in der Patientenversorgung verankert. Nun ist es darüber hinaus auch möglich, eine Expertenmeinung für das Peniskarzinom und das metastasierte Nierenzellkarzinom einzuholen.

eKonsil“ heißt das neue Online-Portal für fachärztliche Zweitmeinungen in den Bereichen Urologie und Gynäkologie. Über eKonsil kann ein Arzt eine geplante Therapie mit einem oder mehreren kompetenten Experten (Konsiliarärzten) unmittelbar abstimmen. Zur Abstimmung eines Falls gibt der Arzt die Patientendaten in das Portal ein und erhält zeitnah von einem ausgewiesenen Experten einen optimalen Therapievorschlag. Ein solcher, gemeinsam abgestimmter Therapieplan kann zu einer signifikanten Verbesserung des Behandlungserfolges führen.

Im Fachbereich Urologie gibt es damit nun deutschlandweit die Möglichkeit zur Einholung einer Expertenmeinung für drei urologische Krebserkrankungen: Hodentumor, Peniskarzinom und metastasiertes Nierenzellkarzinom. Bis dato konnten sich in der Urologie bereits behandelnde Ärzte kostenfrei eine Zweitmeinung von Hodentumorspezialisten zur geplanten Behandlung ihrer Patienten einholen.

„Gerade bei der Behandlung eher selten auftretender Tumoren wie dem Hodentumor und dem Peniskarzinom, aber auch häufigeren Entitäten wie dem Nierenzellkarzinom, für das inzwischen in der metastasierten Situation eine Vielzahl von Therapieoptionen zur Verfügung steht, kann das Einholen einer Fachexpertise hilfreich sein“, heißt es vonseiten der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. auf der Webseite von eKonsil Urologie.

Das neue Internetportal richtet sich an behandelnde Ärztinnen und Ärzte und ausgewiesene Konsiliarärzte- und -ärztinnen. Betroffene Patientinnen und Patienten wenden sich deshalb bitte direkt an ihren behandelnden Arzt oder ihre behandelnde Ärztin, um das eKonsil Urologie anzusprechen.

eKonsil kann unabhängig von der Krankenkasse der Versicherten genutzt werden und ist für Patientinnen und Patienten und ihren Arzt/ihre Ärztin kostenfrei.

Früherkennungs- bzw. Vorsorgeuntersuchungen können Leben retten.

© 2021 OpenMinded Webkonzepte GmbH · Datenschutzerklärung· Impressum· FAQ
Vorsorge hier planen
nach oben