Für Frauen

Harnwegsinfekte oder Blut im Urin sollten unbedingt vom Urologen untersucht werden, um schlimmere Krankheiten auszuschließen. 

Frauen liegt es meistens fern, den Urologen zu besuchen. Sie sind regelmäßig beim Gynäkologen und/oder Hausarzt.  Der Urologe wird meist als "Männerarzt" wahrgenommen. Das ist jedoch nicht der Fall. Er ist für alle Krankheiten des Urogenitaltraktes zuständig und behandelt Männer, Frauen und Kinder. 

Blasenentzündungen zählen zu den häufigsten Infektionskrankheiten in Deutschland. Frauen sind besonders oft betroffen. 5-8 Mio. Menschen leiden beispielsweise an Inkontinenz, doch längst nicht alle Frauen lassen sich behandeln. Wenn diese häufiger auftritt, sollte in jedem Fall ein Urologe aufgesucht werden, um Folgeerkrankungen zu vermeiden.

Früherkennungs- bzw. Vorsorgeuntersuchungen können Leben retten.

© 2017 OpenMinded Ges. für Projektentwicklung und Realisation mbH · Datenschutzerklärung· Impressum· FAQ
Vorsorge hier planen
nach oben