Vom 25. bis 29. Juni 2018: Urologische Themenwoche „Alarmzeichen Blut im Urin"

Bereits zum dritten Mal startet die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) eine urologische Themenwoche

Berlin. Bereits zum dritten Mal startet die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) eine urologische Themenwoche: Nachdem 2017 mit den Themenwochen Hodenkrebs und Prostatakrebs das neue Format der Patientenaufklärung mit großer Resonanz in der Öffentlichkeit eingeführt werden konnte, steht nun die Urologische Themenwoche „Alarmzeichen Blut im Urin“ vor der Tür. Damit rückt die DGU in Kooperation mit dem Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. vom 25. bis 29. Juni 2018 das Leitsymptom des Harnblasenkrebses in den öffentlichen Fokus.

Zum Video der Themenwoche Für das 5-tägige Aktionsprogramm hat die Fachgesellschaft erneut Poster und Flyer produziert, die von Ärzten, Apotheken, öffentlichen Institutionen und Verbänden zur Unterstützung der Kampagne kostenfrei auf der Homepage der DGU und des Berufsverbandes bestellt werden können. Das komplette Programm wird mit dem Start der Themenwoche auf www.urologenportal.de verfügbar sein und bietet eine Reihe multimedialer Aktion, die an allen fünf Tagen der Themenwoche Aufmerksamkeit erzeugen und überdies in den sozialen Medien begleitet werden.

„Blut im Urin ist immer ein Alarmzeichen, das ärztlich abgeklärt werden muss, weil es ein Symptom einer ernsten Erkrankung sein kann. Das ist die wichtigste Botschaft, die wir mit dieser Themenwoche transportieren wollen“, sagt DGU-Pressesprecher Prof. Dr. Christian Wülfing. Harmlos ist eine vorübergehende Rotfärbung des Urins, die zum Beispiel durch den Verzehr von Roter Beete oder Blaubeeren entstehen kann; die häufigste Ursache für blutigen Urin ist eine Blasenentzündung. Blut im Urin ist aber auch das Leitsymptom für Harnblasenkrebs und damit für den zweithäufigsten urologischen Tumor, an dem in Deutschland jährlich rund 29. 000 Menschen neu erkranken. „Da es keine gesetzliche Früherkennungsuntersuchung für Blasenkrebs gibt, ist die Aufklärung über das frühe Warnzeichen dieser bösartigen Erkrankung umso wichtiger“, so Prof. Wülfing.

Zu Beginn der aktuellen Themenwoche geht am 25. Juni der Info-Flyer „Alarmzeichen Blut im Urin“ auf www.urologenportal.de online, und DGU-Pressesprecher Wülfing stellt Programm und Anliegen der Themenwoche in einer Video-Botschaft vor. An Tag 2 ist auf allen Kanälen im Netz Anstoß für den Film-Clip zur Themenwoche – ganz im Zeichen der Fußball-WM. Es folgen an Tag 3 Experten-Interviews zu Früherkennung, Diagnostik und Therapie des Blasenkarzinoms, und am vierten Tag der Themenwoche berichten Betroffene über ihre Erfahrungen. An Tag 5 haben Interessierte Gelegenheit, telefonisch persönliche Fragen an die Experten der DGU zu richten. Die Hotline ist von 14.00 bis 16.00 Uhr über die Rufnummer 0800 000 55 14 kostenfrei zu erreichen.

Weitere Informationen unter urologenportal.de.

Früherkennungs- bzw. Vorsorgeuntersuchungen können Leben retten.

© 2018 OpenMinded Webkonzepte GmbH · Datenschutzerklärung· Impressum· FAQ
Vorsorge hier planen
nach oben