vor 3 Monaten

Patientenforum auf dem DGU-Kongress verpasst?

Prostatakrebs, Inkontinenz und HPV-Impfung

Wer keine Möglichkeit hatte, das Patientenforum auf dem DGU-Kongress in Hamburg zu besuchen, kann sich das Video hier anschauen. 

Prostatakrebs

Zunächst sprach Prof. Dr. Christian Wülfing, Pressesprecher der DGU, mit Michael und Uli Roth über ihre Prostatakrebserkrankung, die Auswirkungen auf die Psyche und die Folgen danach. Dabei gab es keine Tabus - Inkontinenz wurde genauso angesprochen wie Sex nach der OP. Glücklicherweise sind beide bis heute krebsfrei und sind weder inkontinent noch impotent. Sie nutzen ihre Möglichkeiten, anderen Mut zu machen, rechtzeitig zur Vorsorge zu gehen und mit anderen über die Erkrankung zu sprechen.

Inkontinenz

Mit Frau Prof. Dr. Daniela Schultz-Lampel erörterte Prof. Dr. Wülfing die Behandlungsmöglichkeiten von Inkontinenz. Noch immer ist es so, dass Inkontinenz gerade im fortgeschrittenen Alter eher hingenommen wird. Schweiß- und Mundgeruch liegen auf den Plätzen 1 und 2 der Tabus, Inkontinenz erst auf Platz 3. Es gibt jedoch vielfältige Alternativen zum Tragen von Windeln, allen voran ein effektives Beckenboden-Training, aber auch operative oder medikamentöse Behandlungen sollten in der urologischen Praxis besprochen werden. 

HPV-Impfung

Herr Prof. Dr. Schneede ging in seinem Kurzvortrag auf die HPV-Impfung im allgemeinen und jetzt neu, auch für Jungen ein, denn sie schützt vor Gebärmutterhalskrebs und Feigwarzen. Da Jungen ebenfalls Überträger sein können, empfiehlt die STIKO nun deren Impfung. Da es in Deutschland keine Schulimpfung gibt, ist die Verbreitung aber noch sehr hoch. Daher der Appell an dieser Stelle: Lassen Sie Ihre Kinder HPV-impfen, um das Risiko der o.g. Erkrankungen zu minimieren. 

Früherkennungs- bzw. Vorsorgeuntersuchungen können Leben retten.

© 2019 OpenMinded Webkonzepte GmbH · Datenschutzerklärung· Impressum· FAQ
Vorsorge hier planen
nach oben