vor 2 Monaten

Blasenentzündungen sind lästig, aber gut behandelbar

Viele Frauen kennen das Problem: Es zieht und brennt im Unterleib, man muss häufig zur Toilette. Ursache ist meist eine Blasenentzündung, die durch Darmbakterien hervorgerufen werden. Das hat anatomische Gründe, denn der Harnleiter ist kürzer als bei Männern und nah am Anus bzw. Darmausgang. 

Ein Urintest beim Urologen gibt schnell Aufschluss darüber, welche Bakterien ihr Unwesen treiben und können entsprechend behandelt werden. Wenn häufige Blasenerkrankungen vorliegen, sollte Frau mit dem Arztbesuch nicht zu lange warten, um chronische Beschwerden zu vermeiden.

Häufiges Wasserlassen kann auch der Grund einer Blasenabsenkung durch schlaffes Bindegewebe sein. Diese kommt im Alter oder auch nach den Geburten von Kindern vor. Ein kleiner, operativer Eingriff hilft in den meisten Fällen.

Der NDR hat in seinem Beitrag Informationen zu diesem Thema zusammengestellt. 

Früherkennungs- bzw. Vorsorgeuntersuchungen können Leben retten.

© 2017 OpenMinded Ges. für Projektentwicklung und Realisation mbH · Datenschutzerklärung· Impressum· FAQ
Vorsorge hier planen
nach oben